C-nox Fackelanlage two in one!

C-nox wurde beauftragt eine Fackelanlage als Notentsorgungseinrichtung im Süd-Westen von Deutschland zu liefern, die sowohl Rohbiogas, als auch Biomethan gleichzeitig und umweltfreundlich verbrennt.

C-nox wurde beauftragt eine Fackelanlage als Notentsorgungseinrichtung im Süd-Westen von Deutschland zu liefern, die sowohl Rohbiogas, als auch Biomethan gleichzeitig und umweltfreundlich verbrennt.

Es wurde eine Fackelanlage mit zwei unterschiedlichen Brennersystemen konzipiert, die beide aber in einem Fackelkorpus integriert sind. Biomethan mit einem Brennwert von 90….98Vol% CH4, als auch normales Rohbiogas mit einem Brennwert von 55….67Vol% CH4 wird durch die C-nox two in One - Fackel vollständig gemäß TA-Luft entsorgt.

Dies konnte ermöglicht werden, indem der sogenannten „C-nox All in One“ Brenner eingesetzt wurde, der über ein speziell von C-nox entwickelten Brenner-Düsen System in der Lage ist, unterschiedlich kalorische Gase zu verbrennen. Da bedingt durch den hohen Heizwert des Biomethan, es zu einer starken Hitzeentwicklung im inneren des Fackelkörpers kommt, wurde  die zentrale Fackeleinheit, respektive das Fackelrohr im inneren des Fackelrohr mit einer speziellen keramischen Isolierung versehen.

Die zentrale Fackelanlage verfügt am Eingang zur Fackel über zwei Anschlussstutzen, einmal Biomethan, einmal Rohbiogas, mit jeweiliger manueller Absperrarmatur. Die Fackelanlage verfügt im weiteren über ein zentrales isoliertes Fackelrohr mit einem Innendurchmesser von ca. 2,10m lichtem Aussenmaß. Der untere Teil der Fackel, als so genannter Fackelkorpus stellt die Unterbringung für die notwendigen Gasstrecken, Sicherheitsarmaturen und Aufteilung der Gasströme für Biomethan, als auch Rohbiogas da.

Die Anlage ist im Frühjahr 2012 erfolgreich in Betrieb gegangen.